F18- Training der Klassenvereinigung im Mai 2008
START!  Raus ins Doppeltrapez.  Kurzer Check: Wie sind die anderen rausgekommen?  Wo ist die Boje?  Eine Wende.  Layline!  Noch  ´ne Wende.

Rumm um die Boje!  Gennaker hoch, anspitzen und gib´ ihm!  2 Halsen downwind.  Runter das Teil vor dem Lee-Fass. Anluven, Schoten stauen und ab auf die zweite Kreuz! Oben wieder: Gennaker raus, runtergebrettert, Gennaker weg und über die Ziellinie.  

<ALLES MARKIEREN> <KOPIEREN>

Für den Samstag, das ganze noch mal 11x <EINFÜGEN>. Für Sonntag nochmals 6x <EINFÜGEN>  

Fertig wäre der Bericht über das F18 Einsteiger Training an Pfingsten am SCIA am Ammersee.  

Allerdings würde dann im Bericht fehlen:

-          Die langen Arme nach jedem Trainingstag.

-          Das sonnige und warme Wetter.

-          Die 4-5 Bft Wind, für Ammerseeverhältnisse nur schwach drehend.

-          Christian Stoll als kompetenten und gelassenen Trainer, der uns 9 Kats exzellent betreut hat.

-          Die gute Verpflegung am SCIA durch die Familie Weigl.

-          Die Kenterungen von (fast J ) allen Teilnehmern.

-          Der gefällte Mast durch Wantenbruch an einer Kausch.

-          Die gefrustete Betreuungsmannschaft des SCIAs (und des Commodore Süd), die bei diesen Verhältnissen nicht mitsegeln konnten.

-          Die nackte Nixe, die bei 15° Wassertemperaturen an der Luv-Tonne baden ging und sich 10min lang nicht mehr aus dem Wasser traute, bis alle Kats vorbei waren ...  

Wäre Schade, wenn das alles unerwähnt bliebe.Zwei geile Segeltage unter optimalen Bedingungen, mit einer netten Truppe und einem Super-Trainer!  Nächstes Jahr sicher wieder!  Übrigens: mit 45€ pro Person, eine gute Alternative zu dem doch recht teueren KV Training am Gardasee!