SCIA-Jugend

 

 

 Young Europeans Sailing 2008 in Kiel

Wieder einmal eine Schulbefreiung ab Donnerstag,  diesmal geht`s ins Zentrum des Deutschen Segelsports, nach Kiel Schilksee. Dort warten schon ca. 800 junge Segler aus ganz Europa auf spannende Wettkämpfe in vielen Klassen. Der BSV hatte für Freitag ein Vorbereitungstraining für die bayerischen Vertreter organisiert. Und Kiel machte seinem Ruf alle Ehre; bei tollem "Kaiserwetter" auf der Förde zu segeln ist schon ein besonderes Erlebnis. Die 29er segelten auf der Bahn India, direkt vor dem Sandstrand. Wie der Wettfahrtleiter schon prophezeite, war dies mit 4-5Bft. auch die Bahn mit dem deutlich besten Wind. Unverständlicherweise wurden trotz der besten Bedingungen am ersten Wettfahrttag nur drei Wettfahrten gefahren. Wir lagen mit weiteren drei bayerischen Teams in den Top Ten. Noch besser lief es bei den 420ern;  acht Bayern an der Spitze. Leider kam dann am Sonntag kein richtiger Wind mehr auf, trotzdem wurden vier Wettfahrten gestartet, die die Ergebnisliste in allen Klassen nochmals gehörig verschob. Da am Montag überhaupt kein Wind mehr blies, blieb es bei unserem 14.Platz. Auch bei den 420ern rutschten viele bayerische Teams zurück, bei solchen Windverhältnissen ist halt Revierkenntnis nicht zu ersetzen. Wir freuten uns aber alle, dass Ferdi Gertz vom Wörthsee die 420er-Wertung gewann und die Marchat Schwestern vom Schliersee bestes deutsches 29er Team hinter den starken Däninnen wurden.

Andrea Fuchs