Ansegeln am 17.Mai

Beim diesjährigen Ansegeln ging es darum, bunte Luftballons aus dem Ammersee zu fischen. Den einzelnen Farben waren unterschiedliche Punktzahlen zugeordnet. Alle waren natürlich scharf auf den einzigen grünen Ballon, der die maximalen 70 Punkte brachte.  Von der ARGUS wurden an drei Positionen die Ballons einzeln in den See verfrachtet. Bei nur sehr geringem Wind war es dann gar nicht so schwer, die Ballons anzusteuern und an Bord zu nehmen. Trotz der Flaute brachten die Seglerinnen und Segler großen Einsatz einschließlich freiwilliger und unfreiwilliger Mann-über-Bord-Aktionen. Bei Sonne und weiß-blauem Himmel gab's anschließend Würstl vom Grill. Gewinner des Wanderpreises "Rostiger Schäkel" wurde mit sagenhaften 1340 Punkten Johannes Schiebel, der die Vorteile seines wendigen Lasers geschickt ausnutzte.

Thomas Linder