Inninger Teller 2011 der 420er

Gelungener Saisonauftakt für den Segelclub Inning am Ammersee

17 Jugendteams aus der Region kämpften beim diesjährigen Inninger Teller um Punkte und Renommée. Die neben dem 29er, Laser und Hobie 16 populärste Jugendklasse für Opti-Aufsteiger musste am Samstag Vormittag zwar noch auf Wind warten. Gegen Mittag stellten sich jedoch segelbare Bedingungen ein, die sich im Verlauf des Nachmittags immer mehr verbesserten und bei 2-3 Windstärken wunderbare Wettfahrten zuliessen. Wettfahrtleiter Albert Fuchs nutzte die Gelegenheit, um 4 Wettfahrten zu starten und damit den Seglermüttern ihren wohlverdienten Feiertag zu schenken. Die Kids fanden es aber auch praktisch, am Sonntag sich anstatt Müsliriegel auf dem Wasser lieber die Torte im heimischen Wohnzimmer einzuverleiben. Ein dickes Lob ging dementsprechend an die Segler, die vier Läufe ohne Pause absolvierten.
Wie erwartet, stellt sich ein spannender Zweikampf der Teams Paulina Rothlauf/ Madlen Geisler mit Max Marcour/ Sebastian Haimerl um den Sieg ein. Erstere hatten zum Schluss wohl die besseren Nerven und sicherten sich mit einem Punkt Vorsprung den obersten Platz auf dem Podest. Neueinsteiger Tom Amann aus Seeshaupt konnte gleich seine erste Wettfahrt gewinnen und belegte im Gesamtklassement immerhin den dritten Platz. Nicht schlecht für die erste 420er Regatta.